BESTELLUNG UND BERATUNG
0151 22 345 783

Eine natürliche und wirksame Lösung bei Problemen mit Gelenkschmerzen, Muskeln, Arthritis und Ischias

Ischias Hausmittel und wirksame Selbsthilfe

 

Ischiasschmerzen können das tägliche Leben erheblich beeinträchtigen und die einfachsten Aufgaben zur Herausforderung machen. Die Ursachen für Ischiasschmerzen sind vielfältig und reichen von Bandscheibenvorfällen bis hin zu Muskelverspannungen und Nervenreizungen. 

Glücklicherweise gibt es zahlreiche Hausmittel und Selbsthilfemaßnahmen, die Ihnen helfen können, die Schmerzen zu lindern und Ihre Beweglichkeit zu verbessern. Hier sind einige bewährte Methoden zur Linderung von Ischiasschmerzen, die Sie einfach zu Hause anwenden können:

 

Ischias-Behandlung im Akutstadium

Im Akutstadium der Ischiasschmerzen besteht das primäre Ziel erst einmal darin: 

  • den Schmerz schnell zu lindern und die Entzündungsreaktion abklingen zu lassen 
  • sowie die Bewegungsfähigkeit des Patienten wiederherzustellen. 

 

Erste Hilfe Maßnahmen bei Ischiasschmerzen

Ruhe und Bewegungsreduktion: In der akuten Phase von Ischiasschmerzen ist es wichtig, die körperliche Aktivität zu reduzieren und dem Körper Ruhe zu gönnen. 

Eine angemessene Ruhepause ermöglicht es dem betroffenen Nerv und den entzündeten Geweben, sich zu erholen und zu regenerieren.

Kalte Kompressen: Das Auflegen einer kalten Kompresse oder eines Eisbeutels auf den schmerzenden Bereich für etwa 15-20 Minuten mehrmals täglich kann die Schmerzen lindern und die Heilung fördern. 

Auf einer harten Oberfläche liegen: Das Liegen auf einer harten, flachen Oberfläche trägt dazu bei, die Wirbelsäule in einer neutralen Position zu halten und den Druck auf den Ischiasnerv zu minimieren. 

Ein zu weiches Bett oder eine Couch führt dazu, dass der Körper einsinkt, was die Wirbelsäule verbiegt und zusätzlichen Druck auf den Ischiasnerv ausübt. Das Platzieren eines Kissens oder Handtuchs unter die Knie kann helfen, die Lendenwirbelsäule zu unterstützen und den Komfort zu erhöhen.

 

Schmerzsalben und Gels

Cremes, die einen kühlenden Effekt bieten, wirken ähnlich wie kalte Kompressen. 

Besonders beliebt sind natürliche Cremes mit Inhaltsstoffen wie Curcuma Longa, Zingiber Officinale (Ingwer), Aloe Vera und Kampfer, die durch die Haut direkt zu den Muskeln, Nerven und Bandscheiben vordringen.

Schmerzsalben wie Acuraflex sorgen für eine schnelle, effektive und sichere Linderung von Schmerzen und Entzündungen. Diese Cremes können über einen längeren Zeitraum ohne das Risiko langfristiger Nebenwirkungen verwendet werden.

Darüber hinaus gibt es noch wirksame medizinische Salben und Gele mit entzündungshemmenden Eigenschaften. 

 

Wärmetherapie

Nach den ersten Tagen der akuten Schmerzphase kann Wärme eine effektive Methode sein, um die Durchblutung zu fördern und Muskelverspannungen zu lösen. 

 

  • Ein warmes Bad mit ätherischen Ölen wie Lavendel, Rosmarin oder Kamille, 
  • eine Wärmflasche, Kirschkennkissen oder ein Heizkissen auf niedriger Stufe auf den unteren Rücken oder den betroffenen Bereich im Gesäß oder Bein
  • Rotlicht 

 

Wichtig

  • Vermeiden Sie Überhitzung: Achten Sie darauf, dass die Wärmequelle nicht zu heiß ist und brennende Hautstellen vermieden werden.
  • Dauer: 15-20 Minuten pro Anwendung reichen aus.
  • Häufigkeit: Wiederholen Sie die Wärmetherapie mehrmals täglich, wenn Sie Linderung der Ischiasschmerzen verspüren.

 

Zusätzliche Tipps:

  • Bewegung: Leichte Bewegung wie Spazierengehen oder Schwimmen fördert die Durchblutung und lockert die Muskulatur.
  • Entspannung: Stress kann Ischiasbeschwerden verschlimmern. Entspannungstechniken wie Yoga, Meditation oder Autogenes Training können helfen, Stress abzubauen.
  • Gesunde Ernährung: Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, um Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.
  • Ausreichend Schlaf: Schlafen Sie ausreichend, um Ihrem Körper Zeit zur Regeneration zu geben.
  • Gesundes Gewicht: Übergewicht kann den Druck auf die Wirbelsäule erhöhen und Ischiasschmerzen verschlimmern.

 

 

Kältetherapie (Kryotherapie)

Kälte kann Entzündungen und Schwellungen reduzieren und Schmerzen effektiv betäuben.

  • Kühlkompressen oder Eispackungen: Wickeln Sie eine Eispackung in ein Tuch und legen Sie sie auf die betroffene Stelle, um Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren.
  • Coolpacks: Kühlende Gels oder Pads sind ebenfalls erhältlich und können im Gefrierfach aufbewahrt werden.

 

Wichtig:

  • Vermeidung von Erfrierungen: Legen Sie die Kältequelle niemals direkt auf die Haut. Wickeln Sie die Kältequelle immer in ein Tuch oder Handtuch ein.
  • Dauer der Anwendung: 15-20 Minuten pro Anwendung reichen aus.
  • Häufigkeit: Die Kältetherapie kann mehrmals täglich angewendet werden.

 

 

Dehnungen und leichte Übungen

Dehnungen bei Ischias


Sanfte Dehnungen der Muskeln im Rücken und den Beinen können die Beweglichkeit verbessern, die Muskulatur stärken und die Nervenkompression verringern. 

Dehnübungen sind besonders effektiv, um Verspannungen und Verkürzungen der Muskeln im Rücken- und Hüftbereich zu lösen. Dies kann die Schmerzen lindern und die Flexibilität erhöhen. Sie finden auf unserer Seite zu Ischias Übungen zahlreiche Übungen, die Sie bequem zu Hause durchführen können. 

Es ist wichtig, die Übungen langsam und kontrolliert durchzuführen, um Verletzungen zu vermeiden.

Leichte körperliche Aktivitäten 

Leichte Übungen wie Yoga, Pilates oder Schwimmen können die Kraft und Stabilität der Muskulatur stärken und die Schmerzen lindern.

Yoga: Yoga-Übungen wie der herabschauende Hund, die Katze-Kuh-Übung und die Kindhaltung können helfen, die Wirbelsäule zu dehnen und die Muskeln zu stärken. Yoga fördert zudem die Entspannung und kann Stress abbauen, der oft mit Schmerzen einhergeht.

Pilates: Pilates stärkt die Kernmuskulatur und verbessert die Körperhaltung, was die Belastung des Ischiasnervs verringern kann. Übungen wie der „Einbein-Stretch“ und die „Brücke“ sind besonders hilfreich.

Schwimmen: Schwimmen ist eine schonende Ganzkörperübung, die die Muskeln stärkt, ohne die Gelenke zu belasten. Das Wasser unterstützt den Körper und ermöglicht eine sanfte Bewegung, die die Schmerzen lindern kann.

Wichtig: Vermeiden Sie Dehnungen und Übungen, die die Beschwerden verschlimmern.

Hören Sie auf Ihren Körper und führen Sie nur solche Bewegungen aus, die sich angenehm anfühlen. 

Wenn Sie unsicher sind, welche Ischias Übungen für Sie geeignet sind, konsultieren Sie einen Physiotherapeuten oder einen Arzt. 

Es ist wichtig, langsam zu beginnen und die Intensität der Übungen allmählich zu steigern, um Verletzungen zu vermeiden.

Massage

 

Wirkung: Eine Massage kann Muskelverspannungen lösen, die Durchblutung fördern und Schmerzen lindern.

Anwendung:

  • Selbstmassage: Verwenden Sie einen Massageball oder Igelball, um die schmerzhaften Stellen im Rücken, Gesäß oder Bein zu massieren.
  • Professionelle Massage: Lassen Sie sich von einem Physiotherapeuten oder Massagetherapeuten massieren.

Tipps:

  • Massageöl: Verwenden Sie ein Massageöl mit ätherischen Ölen wie Lavendel, Rosmarin oder Pfefferminze, um die entspannende Wirkung zu verstärken.
  • Wärme: Wärmen Sie die Muskeln vor der Massage mit einem Wärmekissen oder einem warmen Bad an.
  • Druck: Üben Sie bei der Massage mäßigen Druck aus. Vermeiden Sie zu starken Druck, der die Schmerzen verschlimmern könnte.

Wichtig:

  • Rücksprache mit dem Arzt: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie eine Massage durchführen lassen, insbesondere wenn Sie an einer akuten Entzündung leiden.
  • Schmerzhafte Stellen: Vermeiden Sie das Massieren von schmerzhaften Stellen.

 

Gewürze als natürliche Hausmittel bei Ischiasschmerzen

 

Die folgenden Gewürze und Pflanzen tragen auf natürliche Weise zur Linderung von Ischiasschmerzen bei. Im Vergleich zu einigen pharmazeutischen Schmerzmitteln gelten diese natürlichen Produkte als allgemein gut verträglich mit geringeren Nebenwirkungen.

Sprechen Sie jedoch mit Ihrem Arzt, bevor Sie die natürlichen Hausmittel anwenden, insbesondere wenn Sie schwanger sind, stillen, offene Wunden haben oder andere Medikamente einnehmen.

Ingwer

 

Wirkstoffe: Ingwer enthält Gingerole und Shogaole, die entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften haben.

Anwendung:

  • Ingwertee: Schneiden Sie ein Stück Ingwerwurzel klein und geben Sie es in eine Tasse mit heißem Wasser. Lassen Sie den Tee 10 Minuten ziehen und genießen Sie ihn warm. Sie können den Tee mit Honig oder Zitrone verfeinern.
  • Ingweraufguss: Geben Sie einen Teelöffel gemahlenen Ingwer in eine Tasse mit heißem Wasser. Lassen Sie den Aufguss 10 Minuten ziehen und genießen Sie ihn warm. Sie können den Aufguss mit Honig oder Zitrone verfeinern.

Dosierung:

  • Ingwertee: 2-3 Tassen pro Tag
  • Ingweraufguss: 1-2 Tassen pro Tag

Wichtig:

  • Wechselwirkungen: Ingwer kann die Blutgerinnungsfähigkeit beeinträchtigen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen.
  • Nebenwirkungen: Bei hohen Dosen kann Ingwer Magenbeschwerden verursachen.

Kurkuma

Wirkstoff: Curcumin ist der Hauptwirkstoff in Kurkuma und hat starke entzündungshemmende Eigenschaften. Deshalb wird dieses Gewürz seit langem verwendet, um Arthritis, Ischiasschmerzen und Sodbrennen zu lindern.

Anwendung:

    • Goldene Milch: Vermischen Sie einen Teelöffel Kurkumapulver mit einem Glas warmer Milch (Milch Ihrer Wahl: Kuhmilch, Mandelmilch, Hafermilch etc.) und fügen Sie .1/2 Teelöffel Zimt und eine Prise schwarzen Pfeffer hinzu. Rühren Sie gut um und lassen Sie die Mischung kurz aufkochen. Sie können auch etwas Honig oder Ahornsirup hinzufügen, um die Milch zu süßen.
    • Kurkumapulver in Speisen: Fügen Sie Kurkumapulver zu Ihren Currys, Suppen, Smoothies oder anderen Gerichten hinzu.
  • Kurkuma Tee:  Kochen Sie 1 Tasse Wasser und fügen Sie 1 Teelöffel Kurkumapulver hinzu. Lassen Sie den Tee etwa 10 Minuten ziehen. Sie können auch etwas Honig und Zitronensaft hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern.
  • Kurkuma-Paste: Mischen Sie 2 Esslöffel Kurkumapulver mit einer ausreichenden Menge Kokosöl oder Olivenöl, um eine dicke Paste zu erhalten.

Dosierung:

  • Goldene Milch: 1-2 Gläser pro Tag
  • Kurkumapulver: Bis zu 3 Gramm Kurkuma pro Tag
  • Kurkuma Tee: Trinken Sie diesen Tee 1-2 Mal täglich, um die entzündungshemmenden Eigenschaften von Kurkuma zu nutzen und Ischiasschmerzen zu lindern.
  • Kurkuma-Paste: Tragen Sie die Paste direkt auf die schmerzenden Stellen auf und lassen Sie sie etwa 30 Minuten einwirken, bevor Sie sie mit warmem Wasser abwaschen. Wiederholen Sie dies täglich, um die Entzündung und Schmerzen zu reduzieren.

Wichtig:

  • Bioverfügbarkeit: Die Bioverfügbarkeit von Curcumin ist relativ gering. Um die Aufnahme zu verbessern, können Sie Kurkuma zusammen mit schwarzem Pfeffer einnehmen. Schwarzer Pfeffer enthält Piperin, das die Aufnahme von Curcumin im Darm erhöht.
  • Wechselwirkungen: Kurkuma kann die Wirkung einiger Medikamente beeinflussen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Medikamente einnehmen.
  • Allergien: Testen Sie Kurkuma-Produkte auf einer kleinen Hautpartie, um allergische Reaktionen auszuschließen.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Kurkuma während der Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden.

 

Eukalyptus

 

Wirkstoffe: Eukalyptusöl enthält natürliche Antiseptika wie Eucalyptol (1,8-Cineol), die entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften besitzen. Deshalb kann dieses Hausmittel bei Ischias-Symptomen wie Nervenschmerzen und Beinkrämpfen wirksam eingesetzt werden. 

Wirkungsweise:

  • Entzündungshemmend: Eukalyptusöl hemmt die Produktion von entzündungsfördernden Botenstoffen im Körper. Dies kann zur Reduzierung der Entzündung im Bereich des Ischiasnervs beitragen, die eine Hauptursache für Ischiasschmerzen ist.
  • Schmerzlindernd: Eukalyptusöl blockiert die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn.
  • Durchblutungsfördernd: Eukalyptusöl erweitert die Blutgefäße und fördert die Durchblutung in den behandelten Bereichen. Dies kann zur Verbesserung der Sauerstoffversorgung und Nährstoffversorgung der Muskeln und Nerven beitragen, was wiederum die Ischiasschmerzen lindern kann.
  • Kühlend: Eukalyptusöl erzeugt ein kühlendes Gefühl auf der Haut, das die Schmerzen lindern kann.

Anwendung:

  • Massageöl: Mischen Sie ein paar Tropfen Eukalyptusöl mit einem Trägeröl wie Mandelöl oder Kokosöl und verwenden Sie es für eine Massage der schmerzhaften Stellen im Bereich des Ischiasnervs.
  • Bad: Geben Sie 10-20 Tropfen Eukalyptusöl in ein warmes Bad und genießen Sie es für 15-20 Minuten. Dies kann zur Entspannung der Muskeln und zur Linderung der Ischiasschmerzen beitragen.
  • Inhalation: Geben Sie ein paar Tropfen Eukalyptusöl in eine Schüssel mit heißem Wasser, beugen Sie sich darüber und atmen Sie den Dampf tief ein. Dies kann zur Linderung von Muskelverspannungen und zur Verbesserung der Atmung beitragen, was wiederum die Ischiasschmerzen lindern kann.

Dosierung:

  • Massageöl: 2-3 Tropfen Eukalyptusöl pro 10 ml Trägeröl
  • Bad: 10-20 Tropfen Eukalyptusöl
  • Inhalation: 2-3 Tropfen Eukalyptusöl

Wichtig:

  • Allergien: Testen Sie das Produkt vor der Anwendung auf einer kleinen Hautpartie an einer unauffälligen Stelle, um allergische Reaktionen auszuschließen.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Eukalyptusöl während der Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden.
  • Offene Wunden: Vermeiden Sie die Anwendung auf offenen Wunden.
  • Augenkontakt: Vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen. Spülen Sie die Augen sofort mit Wasser, falls Eukalyptusöl in die Augen gelangt.

 

Kampfer

Wirkstoffe: Kampfer ist ein natürliches Terpen mit entzündungshemmenden, schmerzlindernden und durchblutungsfördernden Eigenschaften. 

Kampfer wird von der Haut aufgenommen und stimuliert dort hitze- und kälteempfindliche Nervenenden. Kampfer wirkt als Lokalanästhetikum und hilft bei degenerativen Veränderungen in Muskeln und Gelenken, Neuralgien sowie rheumatischen Schmerzen.

Wirkungsweise:

  • Entzündungshemmend: Kampfer hemmt die Produktion von entzündungsfördernden Botenstoffen im Körper.
  • Schmerzlindernd: Kampfer blockiert die Weiterleitung von Schmerzsignalen an das Gehirn.
  • Durchblutungsfördernd: Kampfer erweitert die Blutgefäße und fördert die Durchblutung in den behandelten Bereichen.
  • Wärmendes Gefühl: Kampfer erzeugt ein wärmendes Gefühl auf der Haut, das die Ischiasschmerzen lindern kann.

Anwendung

  • Öl: Mischen Sie ein paar Tropfen Kampferöl mit einem Trägeröl wie Mandelöl oder Kokosöl und verwenden Sie es für eine Massage der schmerzhaften Stellen.
  • Pflaster: Tragen Sie ein Kampferpflaster auf die schmerzhaften Stellen im Bereich des Ischiasnervs auf.

Dosierung:

  • Öl: 2-3 Tropfen Kampferöl pro 10 ml Trägeröl.
  • Pflaster: Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Produkt.

Wichtig:

  • Allergien: Testen Sie das Produkt vor der Anwendung auf einer kleinen Hautpartie an einer unauffälligen Stelle, um allergische Reaktionen auszuschließen.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Kampfer während der Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden.
  • Offene Wunden: Vermeiden Sie die Anwendung auf offenen Wunden.
  • Hautreizungen: Kampfer kann Hautreizungen verursachen. Vermeiden Sie den Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten.

Aloe Vera

Wirkstoffe: Aloe-Vera-Gel enthält eine Vielzahl von Wirkstoffen, darunter Aloein, Acemannan und Vitamine, die entzündungshemmende, wundheilende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften haben. Die gelartige Substanz aus den Blättern der Aloe Vera-Pflanze kann bei Gelenk- und Muskelschmerzen direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen werden, um die Heilung zu unterstützen.

Aloe Vera Saft hingegen enthält Acemannan, ein Polysaccharid mit entzündungshemmenden Eigenschaften, welches unter anderem auch neuroprotektive Wirkungen zeigt. 

Diese Effekte können helfen, Schmerzen des Ischiasnervs zu reduzieren.

Wirkungsweise:

  • Entzündungshemmend: Aloe-Vera-Gel hemmt die Produktion von entzündungsfördernden Botenstoffen im Körper. 
  • Wundheilend: Aloe-Vera-Gel fördert die Heilung von Wunden und Schnitten. 
  • Feuchtigkeitsspendend: Aloe-Vera-Gel spendet der Haut Feuchtigkeit und hält sie geschmeidig. Dies kann zur Verbesserung der Durchblutung und zur Linderung von Muskelverspannungen im Bereich des Ischiasnervs beitragen.
  • Schmerzlindernd: Aloe-Vera-Gel kann Schmerzen und Juckreiz lindern. Dies kann zur Linderung der Ischiasschmerzen beitragen.

Anwendung:

  • Gel: Tragen Sie Aloe-Vera-Gel direkt auf die schmerzhaften Stellen im Bereich des Ischiasnervs auf.
  • Creme oder Lotion: Tragen Sie eine Creme oder Lotion mit Aloe Vera auf die schmerzhaften Stellen im Bereich des Ischiasnervs auf.
  • Saft: Trinken Sie Aloe-Vera-Saft (pur oder verdünnt mit Wasser) zur Unterstützung der allgemeinen Gesundheit und zur Verbesserung des Wohlbefindens. Dies kann indirekt zur Linderung der Ischiasschmerzen beitragen.

Dosierung:

  • Gel: Tragen Sie das Gel mehrmals täglich auf.
  • Creme oder Lotion: Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Produkt
  • Saft: 100-200 ml pro Tag

Wichtig:

  • Allergien: Testen Sie das Produkt vor der Anwendung auf einer kleinen Hautpartie an einer unauffälligen Stelle, um allergische Reaktionen auszuschließen.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Aloe Vera während der Schwangerschaft oder Stillzeit anwenden.
  • Offene Wunden: Vermeiden Sie die Anwendung auf offenen Wunden.
  • Durchfall: Aloe-Vera-Saft kann bei hohen Dosen Durchfall verursachen.

 

Menthol

Menthol wird hauptsächlich aus den ätherischen Ölen von Minzpflanzen, insbesondere der Pfefferminze (Mentha piperita), gewonnen. Es kann jedoch auch synthetisch hergestellt werden. 

Wirkstoffe: Menthol ist ein natürliches Terpen mit kühlenden, schmerzlindernden und juckreizlindernden Eigenschaften. Je höher der Mentholanteil, desto stärker die Wirkung der Rezeptur.

Wirkungsweise:

  • Schmerzlindernd: Menthol blockiert Schmerzrezeptoren und sorgt für eine kühlende Wirkung, die die Schmerzen in Gelenken, Muskeln und Weichgewebe lindert.
  • Entzündungshemmend: Menthol wirkt entzündungshemmend, indem es die Durchblutung verbessert und die Heilung von Gewebe unterstützt.

Ätherisches Pfefferminzöl: Verdünnen Sie einige Tropfen ätherisches Pfefferminzöl in einem Trägeröl wie Olivenöl oder Kokosöl und massieren Sie die Mischung auf die schmerzenden Bereiche. Die kühlende Wirkung von Menthol kann helfen, die Ischiasnerv Schmerzen zu lindern.

Rezept: Mischen Sie 10-15 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl mit 30 ml Trägeröl.

Selbstgemachter Menthol-Balsam: Schmelzen Sie 2 Esslöffel Bienenwachs und 2 Esslöffel Kokosöl in einem Wasserbad. Fügen Sie 10-15 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl hinzu und rühren Sie gut um. Gießen Sie die Mischung in ein kleines Glasgefäß und lassen Sie sie fest werden.

Anwendung: Tragen Sie den Balsam auf die betroffenen Stellen auf, um Schmerzlinderung zu erzielen.

Menthol-Kompressen: Tauchen Sie ein sauberes Tuch in eine Mischung aus kaltem Wasser und 10-15 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl. Wringen Sie das Tuch aus.

Anwendung: Legen Sie die Kompresse auf die betroffene Stelle, um die Ischiasschmerzen zu lindern.

Fazit:
Hausmittel können eine sinnvolle Ergänzung zur konventionellen medizinischen Behandlung von Ischiasschmerzen sein. Sie können die Symptome lindern, die Beweglichkeit verbessern und die Lebensqualität steigern. Sie sollten jedoch auch mit Ihrem Arzt sprechen, damit Sie die Hausmittel richtig anwenden und mögliche Risiken ausschließen.

 

Acuraflex natural

Acuraflex

Creme und Kapseln

Acuraflex natural
Acuraflex

CREME UND KAPSELN